Kompetenz für Wachstum

Immobilienfonds

Sachwerte mit Perspektive

1996 macht die fima mit dem innovativen Immobilienfonds „Haus der Volkshochschule“ bundesweit Schlagzeilen: Die Bürgerbeteiligungsgesellschaft verbindet auf intelligente Weise Rendite mit sozialer Verantwortung.
 
1997 wird unter Federführung der fima der US-Immobilienfonds „Acron Lawrence L.P.“ aufgelegt. Er wird 2008 nach 11 Jahren Haltedauer mit hohem Gewinn erfolgreich veräußert. Die „Limited Partnership“, das amerikanische Äquivalent der deutschen Kommanditbeteiligung, verbindet Wachstum und Sicherheit mit nahezu steuerfreien Erträgen.
 
Seither haben wir über 40 Immobilienfonds in unser Angebotsportfolio aufgenommen - von denen sehr viele inzwischen erfolgreich verkauft wurden. In den letzten Jahren waren wir auf dem sogenannten "Erstmarkt" sehr zurückhaltend. Die neu aufgelegten geschlossenen Immobilienfonds waren uns schlichtweg zu teuer. Und so hat es 2020 nur ein Zweitmarkt-Immobilienportfoliofonds in unser Angebotsportfolio geschafft.
 
Unsere Immobilienfonds haben in der Vergangenheit sehr gute Ergebnisse erwirtschaftet. Nach dem erfolgreichen Verkauf unserer Einzelhandelsimmobilie in Ettlingen im Jahr 2019/2020 wird aktuell der Verkauf unserer Einzelhandelsimmobilie in Hamburg abgewickelt. Das Ergebnis übertrifft alle Erwartungen. Der Verkaufsfaktor mit dem 23-fachen der Jahresnettomiete beschert unseren Anleger einen stattlichen Gewinn mit einer Kapitalverdopplung innerhalb von sieben Jahren.
 
Nachfolgend die Auflistung der aktuell zwölf größten Immobilienfonds (Zeichnungsvolumen) aus unserem Angebotsportfolio:
Die vorstehenden Beschreibungen und die vorstehende Tabelle sollen keine Bewerbung für konkrete Finanzinstrumente darstellen! Die Auflistung ist eine vereinfachte Darstellung im Sinne eines Rechenschaftsberichts. Ergebnisse aus der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu.
„Immobilienfonds werden auch in Zukunft ein unverzichtbarer Baustein in der Vermögensplanung sein “
Hans-Jürgen Kreichauf
Geschäftsführer
Hans-Jürgen Kreichauf